Das Wohnzimmer ist meistens der Ort, an dem die Familie den Abend beim Fernsehschauen ausklingen lässt. Deshalb sollte dieser Raum gemütlich eingerichtet sein und dennoch die Ecken genutzt werden. Bei einer Neuanschaffung von Polstermöbeln sollte nicht nur darauf geachtet werden, dass sie farblich mit der vorhandenen Einrichtung harmoniert, sondern dass diese Möbel von einem Händler Vorort stammt. Warum das für Ostfriesland überlebenswichtig ist, haben wir bereits hier zusammengefasst.

Das Sofa bietet passende Polstermöbel in Form getrennter Sitzplätze

Gerade das Sofa bietet für die ganze Familie die Sitzgelegenheit, um sich von dem stressigen Alltag zu entspannen. Bei der Sofagarnitur handelt es sich meistens um eine 3er-Couch, eine 2er-Couch und einem Sessel. Das Material, aus dem die einzelnen Sofas gefertigt werden, kann ganz unterschiedlich sein. Um die Ecken auszufüllen, die ganz verständlich durch das Stellen der einzelnen Sofaelemente entstehen, können Beistelltische gestellt werden.

Doch auch die unterschiedlichsten Stehlampen können in den Ecken ihren Platz finden. Diese können den Familienmitgliedern eine ausreichende Beleuchtung bieten, wenn diese das Sofa als Sitzgelegenheit zum Lesen nutzen. Aber auch Eck Regale und Sideboards können in den Zimmerecken zwischen den Sofas aufgestellt werden und bieten somit Stauraum für Bücher und vielerlei anderen Gegenständen.

Couchgarnitur

Couchgarnitur | Bild von Amarjit Singh auf Pixabay

Effektive Raumnutzung der Wohnzimmerecken mit den Polsterecken

Manche Familien gehen aber auch dazu über, anstatt mehrteilige Sofagarnituren, die unterschiedlichsten Polsterecken aufzustellen. Diese Polstergarnituren bieten den Vorteil, dass sie die Zimmerecke des Wohnzimmers optimal ausfüllen. In besonders hellen Wohnzimmern können neben den Sitzgarnituren auch noch Pflanzenarrangements gestellt werden, die das Licht brauchen.

“Man kann mit einer Wohnung einen Menschen genauso töten wie mit einer Axt.”
Heinrich Zille (1858 – 1929), Berliner Zeichner und Fotograf

Doch auch kunstvolle Dekorationsstücke wie Skulpturen kommen in den gut ausgeleuchteten Zimmerecken gut zur Geltung. Da das Stichwort Multimedia immer mehr zur Geltung kommt, werden die Ecken des Wohnzimmers auch gerne mit guten Schreibtischen ausgefüllt. Der Computerplatz im Wohnzimmer ist also keine Seltenheit mehr. In besonders großen Wohnzimmern können die Polsterecken zu regelrechten Wohnlandschaften ausgebaut werden. Diese wirken sehr edel, wenn beleuchtete Glastürkühlschränke für Getränke die Zimmerecken schmücken. Damit im kostbaren Wohnraum kein Platz verschenkt wird, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, die Ecken sinnvoll zu gestalten.

Kaufen sie lokal und unterstützen Sie den Handel Vorort. Helfen Sie mit, Arbeitsplätze zu sichern und nachhaltig Vorort einzukaufen. Erzählen Sie es weiter, vielleicht auch Ihrem Lieblingshändler, der es in der Krise und es im Wettbewerb gegen Marktplätze wie z.B. Amazon und eBay nicht leicht hat.